Was schenken Sie wem?

Die Freude des Schenkens: Persönliche Empfehlungen

Nein, Sie werden hier kein Lamentieren über die Kommerzialisierung des Schenkens lesen. Auch nicht, wie sehr ich es bedaure, dass viele Zeitgenossen scheinbar keine Zeit haben, um den Menschen in ihrem engeren Umfeld einmal im Jahr eine Freude zu machen. Und kein  böses Wort (allerdings auch kein gutes) über diejenigen, die fantasievolle Begründungen erfinden, warum sie sich keine Geschenke (mehr) machen und sich dabei noch grossmütig vorkommen. Wenn Sie das Jahr hindurch Wünsche oder Bedürfnisse in Ihrem Umfeld wahrnehmen, ergibt sich das mit den Geschenken fast von alleine.

Für diejenigen, die diese Entwicklung noch nicht kennen, gibt es hier Erste Hilfe. Ich habe eine Reihe von vielleicht nicht-so-gewohnten – um nicht zu sagen: gewöhnungsbedürftigen – Vorschlägen; schauen Sie sich mal an, womit Sie allenfalls “punkten” könnten. Die ersten fünf bewegen sich im Rahmenthema «Religion im weitesten Sinne»: 3 Bücher,  1 Zeitschrift sowie 1 DVD. Erschrecken Sie oder gähnen Sie jetzt?

—–

GANZ NEU

C51ocgu0y2l-_ac_us160_arel von Schaik, Kai Michel
Das Tagebuch der Menschheit: Was die Bibel über unsere Evolution verrät
Rowohlt, 2016

Gott wirft Adam und Eva aus dem Paradies, die Arche Noah übersteht die Sintflut, und Jesus von Nazareth erweckt Tote zum Leben – die faszinierenden Geschichten der Bibel sind fester Bestandteil unserer Kultur. Und doch stecken sie voller Rätsel und Widersprüche, die auch jahrhundertelange theologische Kontroversen nicht lösen konnten. Der Evolutionsbiologe Carel van Schaik und der Historiker Kai Michel legen nun erstmals eine verborgene Seite der Bibel frei. Sie lesen die Heilige Schrift nicht als Wort Gottes, sondern als Tagebuch der Menschheit, das verblüffende Einblicke in die kulturelle Evolution des Homo sapiens bietet. Und plötzlich beginnen die alten Geschichten in neuem Licht zu funkeln:
Die Vertreibung aus dem Garten Eden markiert das wohl folgenreichste Ereignis der Menschheitsgeschichte: den Übergang vom Leben als Jäger und Sammler zum sesshaften Dasein mit Ackerbau und Viehzucht, das nicht nur zu Fortschritt, sondern auch zu Ungleichheit, Patriarchat und großen, anonymen Gesellschaften führte. Für die daraus resultierenden Probleme waren die Menschen aber weder biologisch noch kulturell gerüstet…

Ich lese dieses Buch gerade, bin absolut fasziniert und kann es wärmstens empfehlen.

—–

NOCH NEUER…

R51seqrvinhl-_ac_us160_obert Harris
Konklave
Heyne, 2016

Der Papst ist tot. Die um den Heiligen Stuhl buhlenden Gegner formieren sich… Kardinal Lomeli, den eine Glaubenskrise plagt, leitet das schwierige Konklave. Als sich die Pforten hinter den 117 Kardinälen schliessen, trifft ein allen unbekannter Nachzügler ein. Der verstorbene Papst hatte den Bischof von Bagdad im Geheimen zum Kardinal ernannt. Ist der aufrechte Kirchenmann der neue Hoffnungsträger in Zeiten von Krieg und Terror – oder ein unerbittlicher Rivale mit ganz eigenen Plänen? Die Welt wartet, dass weisser Rauch aufsteigt …

Und die eigentliche Geschichte über die Wahl eines neuen Papstes ist auch für Nicht-Gläubige mit eingeschränkten Kenntnissen der römisch-katholischen Kirche spannend und interessant. Ein einnehmend nachvollziehbares Konstrukt menschlicher Höhen und Tiefen. Intrigen, Ränkespiele, ein Festival der Eitelkeiten. Sämtliche Vorurteile gegen die alt-ehrwürdige Institution stringent verwebt. Man fühlt sich an „Menschliches, Allzumenschliches“ erinnert. Und genau das macht „Konklave“ zu einer guten Unterhaltung.

Die Empfehlung ist ohne Gewähr, da ich noch nicht dazu gekommen bin, das Buch zu lesen, aber Harris ist mein (zeitgenössischer) Lieblingsautor – er hat mich noch nie enttäuscht!

—–

BRANDNEU – zumindest im Titel

das_brandneue_testamentDas brandneue Testament
DVD

Eine 10-Jährige findet, die Menschheit hätte genügend unter ihrem Vater gelitten, und greift ins Weltgeschehen ein. Da sie die Tochter Gottes ist, ist dieses Eingreifen auch weitgehend von Erfolg gekrönt, doch dafür muss sie sich sechs neue Apostel suchen…

Hört sich nicht so an, als ob Sie das sehen, geschweige denn verschenken möchten, nicht wahr? Tun Sie es trotzdem: Sie werden ziemlich viel lachen – der belgische Regisseur ist da ziemlich ehrfurchtslos –, aber danach werden Sie lange Stoff für seriöse Diskussionen haben…

Gehört zu meinen Lieblingsfilmen; man muss aber eine gewisse Offenheit bei den Beschenkten voraussetzen können.

—–

NOCH EINMAL: NEU

zeitgeschichte_luther_sehr_kleinVielleicht soll es nur eine kleine Aufmerksamkeit sein? Dann wäre das jüngste Heft der ZEITGeschichte «Martin Luther» vielleicht das Richtige. Hier finden Sie die Gründe, warum Sie dieses Heft auch für sich selbst kaufen sollten.

 

 

 

—–

…UND SCHLIESSLICH ETWAS VERTRAUTES

sandale-ruth_160Monique R. Siegel
Eine Sandale für Ruth. Novellen in der Bibel.
Elster, 2009

Eigentlich geht es um „Sex-and-Crime“ in der Bibel – Geschichten, die spannend sind, unterhalten, aber auch verstören: Betrug, List, Ehebruch, Mord – echtes Krimi-Material!

Weihnachts-Spezialangebot: CHF 20.00 / Euro 20.00 (statt CHF 29.00); Direktbestellungen an die Autorin: siegel@mrsthink.com

 —–

Klassiker: Die ARCHE-Kalender

Zuviel Lesestoff? Zu wenig Interesse an diesem Rahmenthema? Dann empfehle ich Ihnen ein Thema, das jede und jeden von uns betrifft und das Kostbarste behandelt, was wir haben: Zeit. Es tut dies auf eine so elegante, wissensvermittelnde und oft überraschende Art, dass man sich am Jahresende kaum davon trennen möchte: die mit viel Engagement konzipierten, zu Recht berühmten Kalender des ARCHE-Verlags.

arche_kalender_2017

Mir fällt die Wahl immer schwer:

  • Soll ich als Germanistin mich an den biographischen Notizen über Dichterinnen und Schriftsteller erfreuen?
  • Oder möchte ich doch lieber die Musik-Geschichten und Anekdoten von zum Teil mir unbekannten Musikschaffenden kennenlernen?
  • Kochen gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber der Küchenkalender mit Rezepten aus literarischen Werken ist voller Anregungen und eine echte Versuchung, doch ab und zu eines der Rezepte nachzukochen.
  • Im Büro, wo meine Geschäftspartnerin Rosmarie Michel und ich unsere Besprechungstermine abhalten, hängt der Kinder-Kalender, bei dem ich immer über die Kunst des Übersetzens staune, denn die 52 Gedichte erscheinen jeweils im Original UND in der deutschen Version. Ein Kinderkalender – nicht nur für Kinder!
  • Nachdem ich in diesem Jahr zwei Geburtstage übersehen habe, was ich sehr bedaure, gibt es dann jetzt auch den Geburtstagskalender.

Die vier grossen Kalender kosten alle weniger als CHF/Euro 30.00 und können entweder in Ihrer Buchhandlung bezogen oder online bestellt werden:
https://order.arche-kalender-verlag.com/bestellen.html

Vielleicht entdecken auch Schenk-Muffel die Freude am Schenken wieder, wenn sie die Freude der Beschenkten sehen und spüren. Viel Erfolg!