Sehenswerte Ausstellungen in Zürich und Basel

Hingehen, ansehen!

Elegant, zurückhaltend, erhellend: All diese Adjektive treffen auf die beeindruckende Ausstellung «Europa in der Renaissance» zu, mit der das Landesmuseum in Zürich die Einweihung des Erweiterungsbaus Anfang August gefeiert hat.  Sie zeigt neue Aspekte einer Epoche, die man zu kennen glaubt, in einer neuen Umgebung auf neuartige Weise. Leider ist sie nur noch bis und mit 27. November zu sehen.

Ein Besuch lohnt sich im neu gestalteten Landesmuseum aus verschiedenen Gründen – unter anderem auch im modernen, übersichtlichen Museum Shop.

———-

Jackson Pollock (1912-1956) wie Sie ihn vielleicht nicht kennen

Autumn Rhythm (Number 30)

Autumn Rhythm (Number 30)

Wer den Namen Jackson Pollock hört, denkt in den meisten Fällen wohl an seine so genannten drip paintings, und wer gerne Puzzles macht, sei gewarnt: Ein Pollock-Bild kann faszinieren, aber auch versierte Puzzlerinnen und Puzzler in die Verzweiflung treiben.

Diese Bilder stehen jedoch nicht im Fokus der Ausstellung im Basler Kunstmuseum: Dort sind es vielmehr über hundert Beispiele – Gemälde und Papier – seiner figurativen Arbeiten aus Privatsammlungen und Museumsbeständen weltweit. Sie bieten einen Überblick über Pollocks künstlerische Entfaltung als figurativer Maler bis zu seinem frühen Tod im Jahre 1956.

Für den Besuch dieser Ausstellung haben Sie noch ein bisschen mehr Zeit: Sie schliesst ihre Pforten erst am 22. Januar 2017.