News: Berufswelt der Frauen

Frauen tragen vermehrt Verantwortung in den Medien

Spätestens an der Tagung des GDI Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon anlässlich der Präsentation der Studie «Die Zukunft der SRG im digitalen Ökosystem» am 12. April wurde klar, wie sehr auch die Medienwelt im Umbruch ist. Das Eröffnungsreferat hielt eine Frau, die sich wohl kaum über mangelnde Verantwortung beklagen würde: Karola Wille, ARD-Vorsitzende und MDR-Intendantin, ist für einen enorm grossen Bereich zuständig, und auch sie, als Verantwortliche für einen öffentlich-rechtlichen Sender,  muss sich mit massiven Veränderungen auseinandersetzen.

Nach und nach werden Frauen auch in der Medienwelt präsent, aber bei allen Fortschritten gibt es ganz generell doch noch viel zu tun. Zwei NZZ-Beiträge illustrieren das sehr anschaulich – lesenswert!

—–

Bar-Gespräch Nr. 31 von «Ladies Drive»: Foto-Galerie und Podcast jetzt abrufbar

bar_gespraech_16_04_06Falls Sie gerne beim Bar-Gespräch der Zeitschrift «Ladies Drive» am 6. April dabei gewesen wären, aber nicht nach St. Gallen kommen konnten, haben Sie jetzt Gelegenheit, die Informationen und Überlegungen zur Frage, wie die Generation Y eigentlich tickt, als Podcast abzurufen.

Es war ein sehr erfolgreicher, ausgebuchter Anlass, mit 220 Interessierten, die gerne etwas über die kommende Generation von Mitarbeitern und Führungskräften erfahren wollten. Zum Erfolg hat sicher auch die professionelle Moderation von Herausgeberin und Chefredaktorin Sandra-Stella Triebl beigetragen, die nicht nur gute Fragen gestellt hat, sondern auch mir und den anderen drei Podiumsgästen gut zugehört und genügend Zeit für die Antworten gelassen hat.

—–