Die Welt der Arbeit: Zukunftsfähigkeit!

Die Zukunft der Arbeit? Hier schlägt der Paradigmenwechsel hohe Wellen.

Zukünftige Arbeitnehmer – Frauen wie Männer – äussern sich vermehrt und eindeutig zu ihren Erwartungen an ihre potentiellen Arbeitsplätze: Sie möchten interessante, vielseitige Tätigkeitsfelder, möchten erfolgreich sein in dem, was sie tun, möchten sich stetig weiterentwickeln und streben eine Harmonisierung von Arbeit und Privatleben an –  wie ich es bereits im letzten Herbst in meinem Buch «War’s das schon?» postuliert habe:

Was Studenten wollen
Kein Bock auf Karriere zu jedem Preis

http://www.xing-news.com/reader/news/articles/84679

Zukünftige Arbeitgeber, die schon sehnsüchtig auf diese potentiellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter warten, sollten hin- und zuhören. Wenn sie die innovativen Ideen in den Köpfen der Millennials oder der Generation Y wollen – und wer kommt heute schon ohne Innovation aus? – werden sie ihre Strukturen, Führungskonzepte und Denkweisen einer drastischen Änderung unterziehen müssen. In der NZZ vom 9. September gab es dazu Lesenswertes:

Kreative Mitarbeiter
Die smarte Arbeitswelt der Zukunft

Für innovative Unternehmen sind motivierte, kreative Mitarbeiter zentral. Einige Firmen haben sich dazu verpflichtet, «intelligentes Arbeiten» zu fördern. Doch wie schafft man ein solches Umfeld?

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/die-smarte-arbeitswelt-der-zukunft-1.18609918?reduced=true

 

An dieser Stelle werden Sie regelmässig Beiträge finden, die Aspekte der neuen Arbeitswelt vorstellen.

—–