«Deutsches Handwerksblatt»: Begegnung mit einer Vordenkerin

Ein Bericht, der mir Freude gemacht hat – wer würde sich nicht gerne als Vordenkerin und Vorkämpferin einordnen lassen!


/

Eine freudige Überraschung

Es gibt auch angenehme Überraschungen. Dass ich völlig unerwartet und mehr zufällig auf eine Rezension eines meiner Bücher gestossen bin, gehört dazu. Dass diese Besprechung drei Jahre nach der Buchveröffentlichung geschrieben worden ist, hat mich natürlich doppelt gefreut. Und der Inhalt war dann der dritte Grund zur Freude.

Die Rezension ist erschienen in «Im Lesesaal», einem Rundbrief der Elster Verlagsbuchhandlung AG, den ich Ihnen auch schon empfehlen wollte. Wenn Sie sich für Literatur interessieren und einmal pro Monat dazu etwas Gepflegtes lesen wollen, schauen Sie sich doch mal im Lesesaal um.


/
,

«Eine Sandale für Ruth»

„Die Bibel ist für zwei Weltreligionen das Buch der religiösen Offenbarung. Sie wird mit vielerlei Zielen immer wieder zitiert. Monique R. Siegel sieht im Buch aller Bücher eine aussergewöhnliche Sammlung von Novellen, die trotz des archaischen Inhalts immer wieder faszinieren.“

Die Chefredaktorin von active live, Regula Zellweger, konnte in der Ausgabe vom Juli 2010 dem jüngsten MRS-Buch – dieses Mal kein Wirtschaftsbuch, sondern ein Ausflug in die Literatur – etwas abgewinnen.

Eine Sandale für Ruth (pdf)


/