Alberto Giacometti: Sonderausstellung im Kunsthaus Zürich

Meisterwerke in Gips, Stein, Ton und Bronze

Das Kunsthaus Zürich lässt Sie Alberto Giacometti sozusagen beim Arbeiten über die Schulter schauen:

„50 Jahre nach dem Tod Alberto Giacomettis (1901 –1966) beleuchtet die grosse Sonderausstellung «Alberto Giacometti – Material und Vision»  die grundlegenden Aspekte des Schaffens und die Arbeitsprozesse des weltbekannten Schweizers.

 Ausgangspunkt sind 75 kostbare Originalgipse aus dem Nachlass des Künstlers, die 2006 als Schenkung von Bruno und Odette Giacometti an die Alberto Giacometti-Stiftung im Kunsthaus gelangten. In einem mehrjährigen Forschungsprojekt wurden sie von den Restauratoren des Kunsthauses untersucht und für diese Ausstellung vorbereitet.“

 

Lesen Sie dazu als Einführung den erhellenden Artikel von Christoph Kuhn „Wir sind das Museum“ im Journal21.ch vom 21.11. 2016.